EINHEIMISCH GENIESSEN

IN KÜRZE

Fokus auf neue Produkte und «Terroir»

kurze_sommaire

FOKUS

Die Schweizer Genuss-Messe «Goûts & Terroirs» feiert ihr 20-jähriges Bestehen.

20_sommaire

REPORTAGE

Die Entdeckung des Aostatals

endeckung_sommaire

DOSSIER

Roadtrip Slow-Food: Auf den Spuren der Schweizer Spezialitäten

dossier_sommaire

REPORTAGE

Egli, Schatz der Alpen

egli_sommaire

AUSGEFALLEN

Gourmet-Abenteuer

ausblick_sommaire

AUSGEFALLEN

Ein Ort für Geschichte und Savoir-vivre

ausblick_entree1_sommaire

AUSGEFALLEN

Das Val-de-Travers, Wiege der grünen Fee

ausblick_entree2_sommaire

AUSGEFALLEN

Genuss und Traditionen stehen in Bulle im Zentrum

ausblick_entree3_sommaire

AUSGEFALLEN

Von Wein, Uhren und Zweisprachigkeit

ausblick_entree4_sommaire

AUSGEFALLEN

Wo der Wein zu Hause ist

ausblick_entree5_sommaire

GENIESSEN

Die besten Schweizer Käse

geniessen_sommaire

GENIESSEN

Die Margots, fünf Generationen von Gruyère-Affineuren

geniessen_sommaire1

GENIESSEN

Ein Käse, der Emotionen weckt

geniessen_sommaire2

GENIESSEN

In Arconciel bestimmt der Freiburger Vacherin AOP den Rhythmus des Tages

geniessen_sommaire3

GENIESSEN

Mit Blauschimmel-Raclette zum Erfolg

geniessen_sommaire4

GENIESSEN

Wie 7,5 Tonnen Käse gerecht geteilt werden

geniessen_sommaire5

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Milchprodukte, Käse und Fisch

adresse_kase_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Bäckerei/
Konditorei und Süssigkeiten, Confiserie-Waren

adresse_back_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Früchte, Gemüse und Gewürze

adresse_fruchte_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Wein, Cidre und Bier

adresse_cidre_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Alkoholfreie Getränke, Glutenfreie Produkte und Spirituosen

adresse_sans_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Fleisch- spezialitäten

adresse_diverse_sommaire

ADRESSEN

Das sind die Genuss-Spezialisten, Diverses und Platten und Bio-Produkte

adresse_assortiment_sommaire

AUSFLUGSZIELE

Wie 7,5 Tonnen Käse gerecht geteilt werden

 

Der Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt des Alpsommers im Justistal im Berner Oberland ist der Chästeilet Ende September. An diesem Tag kommen die Bergrechtsbesitzer ins Tal, um ihren Käse, der auf den neun Alpen im Tal während des Sommers gekäst wurde, zu holen.

Es sind neun Alpen, auf denen im Sigriswiler Justistal der Berner Alpkäse AOP (Appelation d’origine protégée) hergestellt wird. Dir grösste davon ist der Grosse Mittelberg. Dort werden 55 Kühe und 12 Ziegen gesömmert, 40 Schweine gemästet und knapp 7,5 Tonnen Käse produziert. Der Grosse Mittelberg ist die einzige Alp im Tal mit drei Sennen. Einer von ihnen ist Beat Santschi. Er ist ein Ur-Sigriswiler und hat in diesem Jahr bereits den zehnten Sommer auf der Alp verbracht. Während er in seinen Anfängen als Senn noch unverheiratet war, wird er nun von seiner Frau Daniela und seinen beiden Kindern begleitet. Als gelernter Käser weiss Santschi genau, was es braucht, um guten Käse zu produzieren. Sein Wissen und die langjährige Erfahrung garantieren für die hohe Qualität seiner Produkte.

Am traditionellen Chästeilet fällt Santschi die Aufgabe zu, mittels Los die charakteristischen Käsebeigen, auch Los genannt, an die Besitzer der Berg- und Seyrechte im Tal zu verlosen. Da die Milchmenge der einzelnen Tiere den Sommer über genau notiert wurden, ist dieses ausgeklügelte, jahrhundertealte System sehr gerecht.

 

THERESE KRÄHENBÜHL-MÜLLER

ALPGENOSSENSCHAFTEN

Die Alpen im Sigriswiler Justistal sind genossenschaftlich organisiert. Die wichtigsten Entscheide über die Alp werden an der Berggemeinde Anfang Jahr und an der Bergrechnung Ende
Jahr gefällt. Der Alpgenossenschaft steht ein Präsident vor. Die einzelnen Alpgenossenschaften des Tals sind in den Vereinigten-Alpgenossenschaften zusammengefasst.

BERG- ODER SEYRECHT

Ein Bergrecht berechtigt dessen Besitzer oder Pächter, eine Kuh im Justistal zu sömmern. Der Käse aus dem Milchertrag der Kuh geht an die Besitzer oder Pächter des Seyrechtes. Gleichzeitig sind diese dazu verpflichtet, eine bestimmte Anzahl Tagewerke (Gmiwärch) auf der Alp zu leisten. Der Käse wird am Ende des Sommers gerecht unter den Genossenschaftern verlost.

ALPKÄSE

Auf den Alpen im Justistal wird Berner Alpkäse AOP (Appellation d’origine protégée) hergestellt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Alpkäse im Vergleich zu anderen Käsesorten mehr Omega-3-Fettsäuren enthält. Der Käse, der im Justistal produziert wird, kann in der Käserei in Sigriswil oder direkt bei den Genossenschaftern gekauft werden.