de Eine spektakuläre Reise durch die Alpen

FREIZEIT UND AGROTOURISMUS - 2022

IN KÜRZE

Ein Augenmerk auf die Neuheiten im Bereich Freizeit und Agrotourismus

news_sommaire_22

FOKUS

Seit über 40 Jahren helfen Freiwillige den Landwirten in der warmen Jahreszeit. Eine wertvolle Unterstützung

fokus_sommaire_22

DOSSIER

Swisstainable: Ein neues Label von Schweiz Tourismus bezeichnet die nachhaltigsten Destinationen.

dossier_sommaire_22

DOSSIER

Swisstainable: Reisen kann also wirklich nachhaltig sein

dossier_sommaire_01_22

DOSSIER

In Morges verlangsamt man den Schritt ganz ohne Schuldgefühl

dossier_sommaire_02_22

DOSSIER

Im Entlebuch ist die Nachhaltigkeit von der Unesco anerkannt

dossier_sommaire_03_22

DOSSIER

Charmey verpasst es nicht, seine Region aufzuwerten

dossier_sommaire_04_22

AUSFLUG

Die fünf spektakulärsten Eisenbahnstrecken der Schweiz

ausflug_sommaire_01

AUSFLUG

Eine spektakuläre Reise durch die Alpen

dossier_sommaire_22

AUSFLUG

Der Charme der Belle Époque im Herzen des Pays-d'Enhaut

ausflug_sommaire_03

AUSFLUG

Königliche Aussichten im Trient-Tal

ausflug_sommaire_04

AUSFLUG

Tauchen Sie ein in die Postkartenkulisse des Berner Oberlandes

ausflug_sommaire_05

AUSFLUG

Die zauberhafte Perle des Tessins

ausflug_sommaire_06

PRAKTISCHES

«Vanlife», Inspiration für Nomaden

parktisch_sommaire_22

PRAKTISCHES

«Vanlife», Ideen für Nomaden und die Reize des Einfachen

Praktisches_sommaire 2

SHOPPING

So sind Sie für die Wanderung gut gerüstet

Shopping_sommaire

BÜCHER

Eine Reise durch die Seiten

bucher_sommaire

ADRESSEN

Unsere guten Adressen in den Kantonen Appenzell, Bern und Freiburg

adresse_sommaire_01

ADRESSEN

Unsere guten Adressen in den Kantonen Graubünden, Jura, Neuenburg, Schwytz und Uri

adresse_sommaire_02

ADRESSEN

Unsere guten Adressen in den Kantonen Wallis, Waadt und Zug

Adressen_sommaire

AUSFLUG

© FOTOS MYSWITZERLAND/VIAMALA/ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Eine spektakuläre Reise durch die Alpen

 

An Bord des Bernina Express erwartet uns nicht nur eine Zugfahrt, sondern eine ununterbrochene Abfolge von Natur- und Architekturwundern. Schnell wird klar, warum diese Linie der Rhätischen Bahn zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Die Bernina-Express-Linie ist erstaunlich, und das nicht nur, weil sie auf 2253 Meter über dem Meeresspiegel klettert. Ab Chur legt der Zug in etwas mehr als 4 Stunden 144 Kilometer zurück und überquert die Alpen, um seine Reise unter den Tessiner Palmen in Tirano zu beenden. Während der Reise stossen wir auf namhafte Dörfer wie Davos und St. Moritz.

Zwischen zwei Dörfern ist ein Blick spektakulärer als der andere, denn nicht weniger als 55 Tunnels und 196 Brücken stehen auf dem Programm. Darunter das berühmte Landwasserviadukt, 65 Meter hoch und zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt – ebenso wie die Bahnlinie. Und es ist nicht das einzige Juwel der Reise: Sie werden von den glitzernden blauen Bergseen, Gletschern oder grünen Tälern begeistert sein.

 

EIN SCHWINDELERREGENDES VIADUKT

Um ins Puschlav zu gelangen, nimmt der Bernina Express ein spiralförmiges Viadukt, das es dem Zug dank stetig aufeinanderfolgender Kurven ermöglicht, an Höhe zu gewinnen und gleichzeitig seine Geschwindigkeit beizubehalten. Zwei Schleifen mit einem Durchmesser von 100 Metern erwarten die Passagiere. Eine technische Meisterleistung und ein Spektakel, das Sie nicht verpassen sollten.

 

MEHR INFOS Bernina Express, zwischen Chur (GR) und Tirano (TI),

www.rhb.ch

DAS PARADIES DER SCHLÖSSER

Das Domleschg, im Herzen von Graubünden, ist die Region der Schweiz mit den meisten Schlössern. Es wäre eine Versäumnis, diesen schönen Spaziergang nicht zu machen, der von einem Gebäude, einer Ruine oder einem Palast zum anderen führt. Der 16km lange Weg kann in etwas mehr als 4 Stunden und 30 Minuten begangen werden, es gibt aber auch die Möglichkeit, nur eine Teilstrecke zu gehen. 

www.viamala.ch

PALM EXPRESS

Von St. Moritz aus ist eine alternative Rückfahrt möglich, indem man in einem Postauto Platz nimmt, das Lugano über den Malojapass erreicht. Die Straße schlängelt sich hinunter ins Val Bregaglia (Bergell) und man überquert die italienische Grenze, bevor man in Chiavenna ankommt und dann zum Ende der Reise in die Schweiz zurückkehrt. Die Reisedauer für diese Strecke von 178km beträgt 4 Stunden.

www.postauto.ch

BERNINAPASS

Der höchste Punkt der Route ist die Passage des Berninapasses, der sich auf 2253 Metern befindet. Wir verlassen das Engadin in Richtung Puschlav. An der Spitze befindet sich ein Hospiz, das Ende des neunzehnten Jahrhunderts erbaut wurde und zu einem Hotel umfunktioniert wurde. In der Nähe befinden sich zwei Seen, der Lej Nair und der Lago Bianco. Der Pass liegt an der Wasserscheide des Schwarzen Meeres und der Adria.

www.bernina-hospiz.ch

POSCHIAVO

Das Dorf Poschivao ist ein Ort, die zum Flanieren einlädt. Sie können lokale Spezialitäten probieren und durch das historische Zentrum schlendern mit seiner charmanten Piazzetta, welche die Nähe Italiens erahnen lässt. Das Val Poschiavo (Puschlav) ist zudem lohnenswert für einen Kurzurlaub, insbesondere, um seinen See im Sommer oder seine Skipisten im Winter zu geniessen.

www.valposchiavo.ch