AGROTOURISMUS

IN KÜRZE

Ein Augenmerk auf die Neuheiten im Bereich Agrotourismus

news_sommaire

NACHGEFRAGT

Agrotourismus hat Aufschwung

als_sommaire

BEGEGNUNG

Zu Besuch bei einer Freiburger Bauernfamilie

ferien_sommaire

DOSSIER

Die Herzroute: Auf 700 Kilometern die Schweiz per E-Bike erkunden

herz_sommaire

AUSGEFALLEN

Auf Mulis Rücken durch den Jura

mulis_sommaire

AUSGEFALLEN

Die ideale Kombination: Wandern und Schlafen auf dem Bauernhof

Ausflugsziele_sommaire_intro

AUSGEFALLEN

Wo die Sonne dreifach scheint

Ausflugsziele_sommaire1

AUSGEFALLEN

Bei den Schweizer Pferden

Ausflugsziele_sommaire2

AUSGEFALLEN

Der Wilde Westen von Luzern

Ausflugsziele_sommaire3

AUSGEFALLEN

Wo man einander Du sagt

Ausflugsziele_sommaire4

AUSGEFALLEN

Ein Zeuge alter Zeiten

Ausflugsziele_sommaire5

GENUSS

Die besten Produkte aus dem Wallis

schmack_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Tessin und Graubünden

adresses_tessin_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Ostschweiz und Zürich Region

adresses_zurich_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Luzern – Vierwaldstättersee und Aargau Region

adresses_lucerne_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Basel Region und Bern Region

adresses_bale_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Berner Oberland und Freiburg Region

adresses_fribourg_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Jura Dreiseenland und Genf Region

adresses_jura_sommaire

ADRESSEN

Für einen erfolgreichen Aufenthalt: Genferseegebiet und Wallis

adresses_geneve_sommaire

AUSFLUGSZIELE

Ein Zeuge alter Zeiten

 

Zürcher Oberland: Zu Unrecht steht das Zürcher Oberland im Schatten der Kantonshauptstadt. Hat es doch einiges zu bieten an Naturschönheit, historischem Erbe und kulinarischen Besonderheiten.

Gern vergisst man das Zürcher Oberland ein bisschen. Denkt man doch, sobald der Name Zürich fällt, sofort an die Finanzmetropole und Hauptstadt des Kantons. Dabei hat das im Südosten des Kantons gelegene «Zürioberland» einiges zu bieten. Die hügelige Landschaft lädt zu Wanderungen und (E-)Bike-Touren ein. Eine Besonderheit sind die Drumlinlandschaften. Drumlins sind längliche Hügel von tropfenförmigem Grundriss, die während der vergangenen Eiszeit entstanden sind. Zum Wandern eignet sich auch der Bachtel wunderbar. In dieser Gegend lassen sich Touren machen, die einen grossartigen Ausblick über den Greifensee bis zu den Berner Alpen bieten. Neben ländlichen Regionen liegen im Zürcher Oberland auch urbane Gegenden wie Uster und Wetzikon, die von der Industrialisierung des Gebiets zeugen. Ebenfalls interessant und von geschichtlicher Bedeutung ist das Gebiet um den Pfäffikersee, in dem bereits Pfahlbauer und Römer siedelten. Für Ritter- und Mittelalterbegeisterte bietet sich ein Ausflug zum Schloss Kyburg an. Auch der Genuss kommt im Zürcher Oberland nicht zu kurz. Innovative Bauernfamilien und Produzenten laden etwa zum Käse- oder Biergenuss ein.

TRADITIONSREICHER GENUSS

Im Gasthaus zum Freihof in Schmidrüti taucht man ein in eine bäuerliche Atmosphäre. Die rustikalen Gästezimmer im stattlichen Fachwerkhaus bieten Übernachtungsmöglichkeiten für ganze Familien. Angemeldete Gäste werden mit alten und neuen Gerichten verwöhnt, zubereitet auf einem100-jährigen Holzherd. Im Herbst richten Ursula und Jakob Furrer ausserdem die traditionelle Metzgete aus und servieren alle möglichen Fleischspezialitäten.

 

www.freihof-schmidrueti.ch

GENUSS AUF DER ALP

Auf der Alp Schnurrberg weiden im Sommer um die 100 Rinder auf den sattgrünen Wiesen. In dieser malerischen Umgebung steht eine Alpwirtschaft, in der das junge Paar Angela und Julian Burkhard seine Gäste bewirtet. Sie servieren regionale Spezialitäten und hofeigene Produkte, laden zum Brunch und anderen Anlässen ein. Zudem bieten sie Kurse zu Alp- und Heilkräutern an sowie gesundheitsfördernde Kneipp-Rundgänge.

 

www.schnurrberg.ch

Publicité

HÖCHSTEN GIPFEL ERKLIMMEN

Die Tour erfordert Ausdauer und ist ziemlich anspruchsvoll, belohnt jedoch mit traumhaften Ausblicken auf Bergrücken und Talsenken. Der höchste Gipfel des Kantons Zürich, das Schnebelhorn, und das wunderschöne Hörnli, lassen sich hervorragend zu einer abwechslungsreichen Tour mit Start- und Zielpunkt in Steg vereinen. Zu einer Pause laden verschiedene Gasthäuser ein. Die Wanderung dauert 6 Stunden, 45 Minuten. Sie eignet sich auch als Radtour.

 

www.zuerioberland-tourismus.ch

MIT DEM GESCHMACKSSINN DURCHS ZÜRCHER OBERLAND

Vom 12. bis 22. September findet im Zürcher Oberland die Genusswoche statt. An diesem überregionalen Anlass werden Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise zu begeben. Ob Weinliebehaberinnen oder Feinschmecker, alle kommen in den Genuss, regionale Produkte kennenzulernen.

 

www.zuerioberland-regionalprodukte.ch

Publicité