de Das Val-de-Travers ist das Königreich der Grünen Fee

EINHEIMISCH GENIESSEN – 2022

IN KÜRZE

Die neusten Regionalprodukte

In Kürze - Sommaire

FOKUS

Die Schweiz für Feinschmecker

Fokus - Sommaire

FOKUS

Merlot, die ganze Eleganz des Tessins in einer Flasche

Fokus - Merlot - Sommaire

FOKUS

Die Region Morges ist stolz auf ihre Baumnüsse

Fokus - Morges - Sommaire

FOKUS

Das Val-de-Travers ist das Königreich der Grünen Fee

Fokus - Val-de-Travers - Sommaire

FOKUS

Das Lavaux und der Chasselas sind ein aussergewöhnliches Duo

Fokus - Lavaux - Sommaire

FOKUS

Swiss Wine Gourmet oder die Liebe zur Harmonie

Fokus - Swiss Wine - Sommaire

REPORTAGE

Das Fussballstadion hat sich in einen Gemüsegarten verwandelt

Reportage - Sommaire

DOSSIER

Rindfleisch: Labels für jeden Geschmack

Dossier - Labels - Sommaire

REPORTAGE

Der Hanf von AlpenPionier wird ohne Mässigung genossen

Reportage - Chanvre - Sommaire

AUSFLÜGE

Mit Slow Food Travel in die Region eintauchen

Ausflüge - Slow Food - Sommaire

AUSFLÜGE

Das Val d’Hérens zeigt sich authentisch und warmherzig

Ausflüge - Val d'Hérens - Sommaire

AUSFLÜGE

Die Region Siders enthüllt ihre Geheimnisse und Genüsse

Ausflüge - Siders - Sommaire

AUSFLÜGE

Die acht Herbstangebote von Slow Food Travel

Ausflüge - Slow Food - Sommaire

PUBLIREPORTAGE

Treegether, eine schweizer Marke erfindet die Schokolade neu

Publireportage - Chocolat - Sommaire

GENUSS

Fondues: wagen sie das Besondere

Genuss - Fondue - Sommaire

UNSERE WAHL

Empfehlenswerte Waadtländer Weine

Unsere Wahl - Vin - Sommaire

GUTE PLÄNE

Kulinarische Spritzfahrt nach Ascona-Locarno

Gute Pläne - Escapade - Sommaire

GUTE PLÄNE

Anlässe, die Sie nicht verpassen sollten

Gute Pläne - Agenda - Sommaire

FOKUS

Das Val-de-Travers ist das Königreich der Grünen Fee

 

Die Geschichte des Absinths ist eng mit der Geschichte dieses Neuenburger Tals verknüpft, denn ohne ihn wäre dieser Teil des Kantons nicht das, was er heute ist. Die Region hat ein umfassendes touristisches Angebot rund um den Absinth entwickelt, das von Degustationen über Workshops bis hin zu kulturellen Veranstaltungen reicht.

Das Val-de-Travers, dieses lange, grüne Tal, das sich vom Neuenburger See bis zur französischen Grenze erstreckt, ist die Wiege der Grünen Fee. Auch wenn man den Wermut schon seit der Antike kannte, destilliert worden ist er zum ersten Mal in diesem Teil des Neuenburger Landes, und zwar zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Präparat auf der Basis dieser Medizinalpflanze mit den langen silbrigen Blättern. Die weitere Geschichte dieses Getränks ist Geschichte und Mythos zugleich: Die ersten industriellen Brennereien, die Millionen von Litern nach Frankreich und in die ganze Welt exportierten, sein Verbot um die Wende zum 20. Jahrhundert, als ihm vorgeworfen wurde, Wahnsinnsanfälle zu verursachen, der diskrete Widerstand der heimlichen Produzenten und die Rehabilitierung im Jahr 2005.

DREISSIG PRODUZENTEN, EBENSO VIELE REZEPTE

Diese Geschichte entdeckt man, wenn man durch das Val-de-Travers wandert: Es gibt fast kein Dorf, in dem es keinen Brenner gibt. Und die Grüne Fee zieht sich gerne in die Wälder zurück: Auf einem Wanderweg stösst man manchmal auf einen Brunnen, der den Wanderer einlädt, seinen Absinth mit einem Rinnsal frischen Wassers zu trüben - eine Anspielung auf eine Zeit, in der man Flaschen zwischen Wurzeln oder in Baumlöchern versteckte, um der damaligen Polizei zu entgehen. Heute führen etwa 30 Hersteller die Tradition fort und verfeinern mit jedem Jahrgang die von Generation zu Generation weitergegebenen Rezepte.

LA MAISON DE L’ABSINTHE

Das Maison de l’absinthe verbindet seit 2014 Kultur, Wirtschaft und Tourismus. Das Haus präsentiert die Geschichte des Absinths und baut gleichzeitig an seiner Zukunft: Förderung des Sektors, touristische Erschliessung sowie wissenschaftliche, kommerzielle und kulinarische Forschung stehen auf dem Programm.

Grande Rue 10, 2112 Môtiers, www.maison-absinthe.ch

WANDERND DIE REGION ENTDECKEN

Diese von der Stadt Pontarlier (F) und dem Verein Pays de l’absinthe getragene französisch-schweizerische Route verbindet landwirtschaftliche, industrielle, kulturelle, historische und touristische Stätten, die mit dieser Heilpflanze in Verbindung stehen. Als origineller und spielerischer Parcours entführt diese Route die Besucher in das Herz des Landes des Absinths.

www.routedelabsinthe.org

ABSINTHE EN FÊTE

Inspiriert vom Modell der offenen Weinkeller bietet diese Veranstaltung jedes Jahr im Juni die Möglichkeit, einen Tag lang mehrere Brennereien im Val-de-Travers sowie das Maison de l’absinthe in Môtiers oder den Absinth-Trockner in Boveresse zu besichtigen, aber auch die Produkte zahlreicher Handwerker zu entdecken, die mit der Grünen Fee in Verbindung stehen.

www.absintheenfete.ch

ÜBERNACHTEN LOHNT SICH

Bei einem Zwischenstopp in einer offiziellen Unterkunft im Val-de-Travers erhalten Sie die Neuchâtel Tourist Card, mit der Sie Zugang zu zahlreichen Attraktionen haben. Ausserdem sind mit dieser Karte die öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Kanton Neuenburg kostenlos.

Destination Val-de-Travers, Place de la gare 1, 2103 Noiraigue, www.myvaldetravers.ch

© FOTOS TOURISME NEUCHATELOIS / ALLE RECHTE VORBEHALTEN